Tiau Thai – Individuell nach Thailand

Koh Chang

Im Jahr 2010 war ich das erste Mal für eine Woche auf Koh Chang und habe diese Insel prompt zu meiner Lieblingsinsel auserwählt. Die Insel bietet einfach alles, was ich von einem schönen Platz zum Urlaub machen erwarte. Besonders mag ich es mit dem Motorbike die Insel zu erkunden. Super finde ich die steilen Straßen auf Koh Chang. Man fühlt sich dort fast wie in einer Achterbahn und dem einen oder anderen geht da schon ziemlich die Muffe.

Koh Chang - Blick auf den White Sand Beach

Ich war dieses Jahr wieder für eine Woche auf Koh Chang und man konnte auch hier bemerken, dass der russische Anteil der Touristen schon erheblich gestiegen ist. 2010 hatte ich dort noch nicht so viel bermerkt, aber das zeigt einem wie schnell sich Thailand verändert. Die russischen Touristen die Koh Chang besuchen sind aber ein ganz anderes Clientel wie die Russen in Pattaya. Auf Koh Chang kostet der Urlaub schon ein paar Kröten mehr und zieht daher eher besser verdienende russische Familien an. Mir ist auf Koh Chang niemand negativ aufgefallen und ich traf dort überwiegend auf nette Menschen.

Koh Chang Karte

Koh Chang liegt im äußersten Süd-Osten von Thailand und ist ca. 315 Km von der Hauptstadt Bangkok entfernt. Die Insel gehört zur Provinz Trat und die Stadt Trat hat ca. 10 000 Einwohner. In der gesamten Provinz Trat leben ca. 220 000 Einwohner. Die Stadt Trat verfügt unter anderem auch über einen Flughafen, welcher von Touristen genutzt wird, um zur Insel Koh Chang zu gelangen. Koh Chang besitzt selber keinen Flughafen. Der Flughafen liegt ca. 35 Km westlich von der Stadt Trat. Der Flughafen in Trat wird von der Fluggesellschaft Bangkok Airways betrieben und in 45 Minuten erreicht man von dort die Hauptstadt. Zusätzlich fliegen von diesem Flughafen auch noch Flugzeuge direkt nach Koh Samui. Vom Flughafen Trat braucht man ca. zwei Stunden (incl. Fähre) bis man in seinem Hotel auf der Westküste der Insel angelangt ist. Der Flug mit Bangkok Airways ist aber relativ teuer und wenn man nicht gerade ein Schnäppchen erwischt, dann sollte man sich um Alternativen bemühen. Wie man am besten nach Koh Chang kommt werde ich später detailliert erklären.

Paradise Bungalow - Elefanten Camp

Koh Chang heißt übersetzt, die “Elefanten Insel”. Es gibt zwar jede Menge Elefanten auf der Insel, aber der Name stammt vom Aussehen der Insel. Wenn man eine Karte betrachtet, dann sieht die Insel von oben ähnlich einem Elefanten aus. Auf der Insel findet man mittlerweile einige Elefanten Camps und wer Lust hat kann Touren mit den Dickhäutern in den Dschungel von Koh Chang unternehmen. Jeder der noch nicht auf einem Elefanten geritten ist, dem kann ich das zu 100 Prozent empfehlen. Das ist wirklich ein einmaliges Erlebnis, wenn man auf dem Rücken der Kolosse in 3-4 Meter Höhe leicht durchgeschaukelt wird. Das ist in diesem Moment einfach nur ein erhabenes Gefühl, denn der Elefant tritt ganz weich auf dem Boden und man hört kaum etwas davon. Wenn Ihr auf der Westseite der Insel entlang fahrt, dann seht das ein oder andere Camp in der nähe der Strasse. Haltet einfach mal an und informiert Euch, was eine Tour mit den Elefanten kostet. Natürlich könnt Ihr auch Touren über Euer Hotel buchen, aber dadurch würde der Trip nicht billiger. Die Hotels wollen ja schließlich auch noch mit verdienen.

Kai Bae Beach - Strasse

Die Insel ist noch nicht wie Koh Samui mit einem Rundweg erschlossen. Fährt man auf der Ostseite, dann ist irgendwann Schluss und genauso verhält es sich auch auf der Westseite der Insel. Es kann sein, dass man vielleicht mit einem Motocross Bike durchkommt, aber für normale Motorbikes ist umkehren angesagt. Ich denke aber es dürfte nicht mehr allzu lange dauern bis man dort auch eine befestigte Straße gebaut hat und einen Ringverkehr um die Insel ermöglicht. Wann das sein wird, steht allerdings in den Sternen.
Die Westseite der Insel ist die interessantere Seite der Insel, hier gibt es die schönsten Strände und die meisten Hotels. Es gibt auch einige Hotels auf der Ostseite, aber auf dieser Seite ist sozusagen der “Hund” begraben und es ist eher etwas für Leute die überhaupt keinen Trubel brauchen. Natürlich hat man auch auf der Westseite sein Ruhe, aber es ist eben wesentlich geschäftiger dort.

Ansicht vom Pier nach Koh Chang

Im inneren der Insel befindet sich ausschließlich Urwald und mit den Straßen ist dort abseits der Strände schnell Schluß. Wer genug Power hat und den Urwald zu Fuß erkunden möchten sollte sich diesen Artikel ansehen -> Der Dschungelkönig von Ko Chang
Die Insel ist ca. 30 km lang und an maximal 13 km breit. Die Insel Koh Chang ist Ausgangspunkt zu den anderen Inseln (Ko Mak, Ko Wai, Ko Kut und Ko Rong) des Marine Nationalparks.

Steile Straßen von Koh Chang

Die höchste Erhebung der Insel ist der 744 m. ü.m. hohe Berg Khao Salak Phet. Wenn man mit der Fähre auf die Insel übersetzt sieht man schon, dass Koh Chang keine Flachlandinsel ist. Besonders bemerkbar macht sich dies eben bei den Straßen. Wenn Ihr mit einem Sammeltaxi unterwegs seit, dann heißt es bei den Steigungen gut festhalten. Die Straßen sind zum Teil so steil, dass man hinten raus fallen würde, wenn dort keine Geländer angebracht wären. Ihr merkt das gleich nach der Ankunft in den Sammeltaxi, denn unweit des Piers geht es schon steil nach oben.

9flats.com

Wie kommt man nach Koh Chang:

Da Bangkok der zentrale Punkt von Thailand ist, werden die meisten von dort aus anreisen wollen. Es gibt drei verschieden Möglichkeiten wie man auf die Insel kommt:

Öffentlicher Bus:

In Bangkok am Busbahhof an der Skytrain Station Ekkamai fahren am Tag mehrmals Busse in Richtung Koh Chang. Am besten ist es, man fährt schon am Vortag mit dem Skytrain zur Station Ekkamai und kauft sich dort die Tickets für den Bus am nächsten Tag. Ihr könnt hier auch schon gleich ausloten, wie lange man von Eurem Hotel zur Ekkamai Station benötigt. Das Busticket für einen “First Class” Bus kostete dieses Jahr für die einfache Strecke 289 Baht. Wenn Ihr vorhabt wieder mit dem Bus zurück zu fahren, dann kauft Euch gleich schon dort das Rückfahrt Ticket. Hin und Rückfahrt ist günstiger wie ein einzelnes Ticket.

First Class Bus nach Koh Chang

Die Busse sind sehr bequem und man ist in ca. 5-6 Stunden an der Endstation dem großen Fährpier (Ao Thammachat) von Koh Chang. Bevor man zur Wartehalle des Fährpiers geht, kauft man sich an einem Kassenhäuschen ein Fährticket (Hin und zurück kostet 120 Baht). Die große Autofähre braucht ca. 45 Minuten bis Sie auf der Insel ankommt. Dort geht Ihr von der Fähre und an der Strasse warten schon Sammeltaxi´s auf Euch. Ihr sagt denen in welches Hotel Ihr wollt und es wird Euch von den Thai´s der Preis mitgeteilt. Dieser ist bei jedem Songthaew (Sammeltaxi) je nach Entfernung gleich. Ein Nepp ala Phuket sucht Ihr dort vergeblich, denn die Preise sind wirklich OK. So wie ich das in Erinnerung habe, kostete mich die Fahrt an den Kai Bae Beach das letzte Mal (Februar 2014) 80 Baht.

Standard-Banner animiert 468x60

Mini – Busse:

Diejenigen, die gute Nerven haben, wenn es darum geht ein wenig flotter unterwegs zu sein, für die ist der Minibus genau das richtige Fortbewegungsmittel. Ich war schon oft mit dem Minibus in Thailand unterwegs, aber man braucht in der Tat gute Nerven, da die meisten Fahrer einen ganz schönen Bleifuß haben. Der Minibus ist ein sehr günstiges Fortbewegungsmittel und man kommt mit diesen nahezu in alle Ecken Thailands. Im Minibus selber geht es meist recht eng zu, weil der Fahrer nur mit der maximalen Anzahl an Fahrgästen startet. Freut Euch nicht zu früh, wenn neben Euch zwei Plätze nach der Abfahrt vom Ausgangspunkt frei sind, denn mit Sicherheit werden unterwegs noch Fahrgäste eingesammelt. Wer besonders schmerzfrei ist, der nimmt sich einen der zwei Plätze neben dem Fahrer. Dort bekommt man alle riskanten Überholmanöver hautnah mit 🙁 Als wir dieses Jahr mit dem Minibus von Koh Chang nach Pattaya gefahren sind, bin ich 1000 Tode gestorben. Ich habe mir zwar geschworen nie wieder einen Minibus zu betreten, aber man sollte niemals nie sagen. Ich glaube in den Fahrschulen bekommen die Leute gelernt, dass sie möglichst dicht auffahren sollen. Wer bremst hat hier definitiv verloren.

IMG_2047

In Bankok findet Ihr die Minbusse jetzt rund um das Victroy Monument. Vor kurzem hat dieses die Militärregierung geändert, denn die Busse fuhren die ganze Zeit am Shopping Center an der Skytrain Haltestelle “Victory Monument” ab. Wenn Ihr nach Koh Chang möchtet, dann geht Ihr vom Skytrain direkt auf das Victory Monument zu. Wenn der Ring (Skywalk) um den Kreisverkehr beginnt geht Ihr den ersten Ausgang nach unten. Unten sucht Ihr dann einfach nach Schildern “Koh Chang”. Dort sagt Ihr dass Ihr nach Koh Chang möchtet und kauft danach ein Ticket. Der Verkäufer wird Euch dann ganz genau sagen, wo Ihr Euch hinzustellen habt. Wenn alle Tickets für einen Bus verkauft wurden, kommt der Fahrer auch schon vorbei und sammelt alle Fahrgäste ein. Mit dem Minibus solltet Ihr in ca. 5 Stunden auf Koh Chang sein, da dieser ein wenig zügiger unterwegs ist. Unterwegs wird immer wieder mal ein Pause eingelegt, da es ja keine Toilette an Bord gibt. Der Minibus fährt Euch auch direkt an den Pier, wo Ihr Euch ein Ticket für die Fähre kaufen müsst (siehe öffentliche Busse).

Generic Image Banner 468 x 60

Privates Taxi:

Nun kommen wir zur teureren, aber sehr bequemen Variante, nämlich dem Buchen eines privaten Taxi´s nach Koh Chang. Hier gibt es einige Anbieter, die diesen Service anbieten.
Wer sich einen Minbus ab Bangkok buchen möchte, der sollte diesen Anbieter wählen.
Bei einem Taxi seid Ihr mit ca. 5000 Baht (ca. 125 Euro) für die einfache Strecke dabei. Ihr solltet dabei immer im Auge behalten, was Ihr in DACH (Deutschland, Österreich, Schweiz) für eine Strecke von 315 Km bezahlen würdet.

Fährpier auf dem Festland

Ein privates Taxi hat auch den Vorteil, dass Ihr anhalten könnt wo Ihr wollt. Einfach dem Fahrer bescheid geben, dass Ihr etwas Kühles trinken wollte und schon seid Ihr am nächsten 7Eleven. Das Taxi bringt Euch in den meisten Fällen, aber auch nur bis zum Pier. Es sei denn Ihr vereinbart gegen einen Aufpreis einen Transfer direkt ins Hotel. Da hier eine Fähre im Spiel ist dürfte das doch ein wenig kostspieliger sein.

Strände auf Koh Chang:

Auf der Westseite der Insel befinden sich die schönsten Strände von Koh Chang. Wenn man über die Insel spricht, dann verwendet man für Ortsangaben meist die Namen der Strände. Wenn also jemand über sein Hotel spricht, wird meistens gleich der Strand mit erwähnt. Die Thainamen der Villages kennen wohl die wenigsten. Die beliebtesten Strände möchte ich hier kurz vorstellen.

White Sand Beach

White Sand Beach (Haad Sai Khao): Der White Sand Beach ist der touristisch best erschlossenste Strand auf Koh Chang. In der Umgebung gibt es viele Geschäfte, Bars und schöne Hotels. Allerdings ist dort auch ein wenig mehr Trubel. Wen das nicht abschreckt, der sollte sein Hotel dort buchen. In der Nähe des White Sand Beach befindet sich das Top Resort** und falls jemand Angst hat, dass es Probleme mit der Verständigung in Thailand gibt, der sollte sich dieses Hotel buchen. Das Hotel wird geführt von einem Deutschen und hier wird Euch gerne weitergeholfen, wenn Ihr Fragen zur Insel oder zum Land habt. Das Hotel hat zwar keinen Sandstrand, aber dafür habt Ihr dort einen herrlichen Blick auf´s offene Meer.


Klong Prao Beach (Haad Klong Prao): Dieser Strand ist defintiv mein Lieblingsstrand. Mit ca. 3,5 Kilometern ist dieser Strand auch einer der längsten der Insel. Der Strand wird in drei Abschnitte durch die Flüsse Klong Plu und Klong Prao geteilt. Es ist ein wahres Vergnügen den Strand mit dem feinen Sand barfuss abzulaufen. Am Klong Prao Beach gibt es viele schöne luxuriöse Hotels, aber auch einfachere Unterkünfte. Das Hotel The Dewa Koh Chang** finde ich besonders empfehlenswert. Natürlich hat das Hotel seinen Preis, aber hier werdet Ihr Euch richtig wohl fühlen.

The DEWA Koh Chang

Wer es ein wenig alternativer mag, der sollte sich mal die Blue Lagoon Bungalows ansehen. Das Resort wird von einem Franzosen und seiner Thai Frau geführt. Die ganze Belegschaft steckt dort sehr viel Liebe ins Detail hinein. Wenn Ihr Lust habt, könnt Ihr dort auch einen Thai Kochkurs besuchen.
Ich habe bei meinem letzten Aufenthalt am Kai Bae Beach gewohnt und bin ab und an mal an den Klong Prao Beach zum Baden gefahren. Hier habe ich mein Motorbike bei den Blue Lagoon Bungalows geparkt, bin an der Lagune entlang gelaufen und habe diese dann über die schwimmende Brücke überquert. Auf der anderen Seite kommt Ihr zu einem schönen kleinen Strand Restaurant. Dort lassen sich herrlich ein paar wundervolle Stunden verbringen. Die gepolsterten Liegen können dort gratis genutzt werden.

Klong Prao Beach in der Nähe der Blue Lagoon Bungalows

Ein weiteres schönes Hotel ist das Ramayana Koh Chang Resort & Spa**. Das Hotel liegt zwar nicht direkt am Strand, aber das Hotel ist in einem wunderschönen Tropischen Garten eingebettet. Das Personal spielt, um es fußballerisch auszudrücken, in der Champions Leaque und genau das macht das Hotel so außergewöhnlich. Wer an den Strand möchte, der wird kostenlos mit dem Hotel Shuttle zum Schwester Hotel The Dewa Koh Chang** gefahren. Im dortingen Hotel bekommt Ihr dann auch Eure Strandtücher. Ich würde jederzeit wieder dieses Hotel buchen und kann es nur jedem empfehlen.

Kai Bae Beach: An unserem letzten Aufenthalt haben wir am Kai Bae Beach gewohnt und ich kann diesen Strandabschnitt wärmstens weiterempfehlen. Am Ende der Ortschaft des Kai Bae Beach fängt die Straße wieder an sehr steil zu werden. Wenn Ihr ein Motorbike habt, dann fahrt Ihr die Straße ca. 1-2 Km nach oben und biegt dann nach rechts ein. Dort oben befindet sich ein erstklassiger Viewpoint und Ihr könnt sehr weit auf das Meer hinaus sehen. Am besten ist es dort am Abend um 18.30 Uhr, wenn die Sonne am Horizont verschwindet.

Junger Elefant am Kai Bae Beach

Der Strand selber ist nicht ganz so schön wie der Klong Prao Beach, aber er hat dennoch seine Reize. Ein toller Spass ist es sich ein Kajak zu mieten und auf die vorgelagerte Insel zu paddeln. In ca. 30 Minuten sollte man dort sein. Das Wasser bis dorthin wird selten tiefer als zwei Meter.
Im Ort des Kai Bae Beach befindet sich ein Elefanten Camp und die jungen Elefanten werden dort mehrmals täglich ans Meer zum Baden gebracht. Es ist ein Vergnügen den kleinen Elefanten beim Baden zuzusehen. Wenn Ihr zu den Elefanten ins Meer geht, dann bekommt Ihr sicher auch mal eine Rüsseldusche verabreicht. Gebt dem Mahout ein paar Baht und Ihr könnt einige schöne Schnappschüsse von Euch und dem Elefanten machen. Wenn Ihr günstig und gut wohnen möchtet, dann kann ich Euch die Paradise Bungalows** empfehlen. Ich hatte beim letzten Aufenthalt ca. 23 Euro für einen klimatisierten Bungalow bezahlt. Die Bungalows waren sauber, allerdings für 2 Personen ein wenig klein.

DKB-Broker 468x60

Lonely Beach (Haad Tha Nam): Den Lonely Beach erreicht Ihr über steile Serpentinen in ca. 3-4 Km nach Kai Bae. Die Straße die man nach oben fährt, muss man auf der anderen Seiten wieder hinunter. Wenn es wieder nach unten geht solltet Ihr ruhig mal ein Photo machen, denn das sieht wirklich spektakulär aus. Als ich das erste Mal dort war, hatte ich gehörig Respekt vor der Strecke. Wenn man aber vorsichtig und vorausschauend fährt, dann ist das alles überhaupt kein Problem. Der Lonely Beach ist eigentlich gar nicht so “lonely” wie der Name verspricht.

Strand am Siam Beach Hotel / Lonely Beach

Man kann den Lonely Beach wohl als den “Ort” für Rucksackreisende beschreiben. Ihr findet dort einfache Unterkünfte zu guten Preisen. Am nördlicheren Teil des Strandes gibt es noch ein paar höher preisige Resorts. Ich war 2010 mit meiner Frau für zwei Nächte im Siam Beach Resort** und kann hier den besonders tollen Strand hervor heben. Im Hotel sollte dringend das Management ausgetauscht werden, denn mit ein wenig Engagement ließe sich aus diesem Hotel eine Top Adresse auf Koh Chang machen.

FAZIT:

Ich hoffe ich konnte Euch die Insel Koh Chang ein wenig näher bringen und es wäre zu wünschen, dass sich die Insel die nächsten Jahre nicht zu stark verändert. Der Mix aus Strand und Natur ist auf dieser Insel einfach ideal und lässt so manches Urlauberherz höher springen. Wenn ich Millionär wäre, dann würde ich mir sicher ein Feriendomizil auf der Insel anschaffen. Bis dahin, muss ich mich vorab mit kurzen Aufenthalten begnügen 🙂

Wenn Ihr noch Tipps zur Insel habt könnt Ihr gerne einen Kommentar hinterlassen !

Update April 2017:

Ich hatte ehrlich gesagt Befürchtungen, dass sich Koh Chang seit dem letzten Aufenthalt erheblich verändert hat. Aber diese Befürchtungen wurden zum Glück in Luft aufgelöst. Die Insel ist noch so geblieben wie sie ist. Es kamen ein paar neue Hotels dazu, aber die Insel wurde nicht durch unzählige neue Bauten verschandelt.
Es kommt mir so vor, als ob Koh Chang noch in seiner eigenen Welt lebt. Wenn man die Insel mit Koh Samui vergleicht, dann liegen Welten dazwischen. Ich bin sehr froh darüber, denn dann komme ich auch wieder gerne zurück. Der Vorteil ist wohl, dass es auf der Insel keinen Flughafen gibt, sonst würde der Pauschaltourismus wohl komplett einzug erhalten. So, muss jeder Gast mit der Fähre übersetzen und wie ich so manche Pauschaltouristen kenne, ist denen das zu viel. Ich finde es herrlich und habe mich bei meinem Aufenthalt vor Freude über die Insel kaum eingekriegt.

Ich habe auch für den Tiau Thai Youtube Channel ein paar Videos erstellt.

Im kommenden Video stelle ich die K.P Huts Bungalows am Klong Prao Strand vor. Eine Idylle für sich, dort in Hütten direkt am Meer zu übernachten. Für viele ist das ein Traum und hier ist das auch noch recht erschwinglich, aber seht selbst:


9flats

9 Kommentare zu “Koh Chang

  1. fn70sn

    War auch schon auf der Insel für 1 Nacht (Ostseite). Sehr ruhig, kaum Verkehr, viele Wege zum Wandern. Essen ist sehr gut, vor allem nicht so scharf wie auf dem Festland.
    Die Insel ist die Reise wert. Klar man zählt da ein bisschen mehr, wie woanders, aber im Urlaub sollte man nicht sparen. Mittags ging es dann auf die Westseite, das geht dort ganz schön auf und ab. von der Fähre zum nächsten Ort. An höhsten Punkt der Strasse ist ein kleiner Parkplatz. Dort hat man ein sehr schönen Blick. Aber Vorsicht. Ein schritt zu viel, dann stürzt man sehr tief. Kein Geländer dort. Danke

    1. Claudia Horn

      Das beste Essen gibt es auf Koh Chang im Saffron on the Sea!!! Die Anlage liegt etwas versteckt, aber die Taxifahrer haben kein Problem damit. Das Essen ist wirklich außergewöhnlich gut und wird immer sensationell angerichtet.

      1. Webmaster Autor des Beitrags

        Vielen Dank Claudia für den Tipp.
        Ich werde das Restaurant das nächste Mal testen, wenn ich wieder mit dem Motorbike auf der Ostseite bin.

    2. Webmaster Autor des Beitrags

      Ja fn70sn, auf der Ostseite geht es noch ruhig zu. Ich gehe aber davon aus, dass sich in Zukunft mehr dort entwickeln wird.
      Falls sie die Straße zu einem kompletten Ring um die Insel ausbauen würden, dann wäre dort auch mehr los. Auf der Westseite sind halt die schöneren Strände.

  2. Erich

    Vielen Dank für den ausführlichen und detaillierten Bericht, hast Dir viel Mühe gemacht und spürt die Begeisterung für die Insel. Auch ich werde mich gleich auf die Suche nach einer guten Unterkunft machen, möchte im Dez. KhoChang kennenlernen.
    Herzliche Grüße aus HuaHin
    Eric

    1. Webmaster Autor des Beitrags

      Vielen Dank Erich … hoffe die Seite konnte Dir ein paar Tipps geben 🙂
      Wenn Du zwischen den Jahren ein Zimmer möchtest, dann solltest Du in der Tat jetzt schon ein Zimmer suchen.
      Über Weihnachten/Neujahr ist die Insel immer sehr gut besucht !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.