Tiau Thai – Individuell nach Thailand

Ausflugstipps Koh Chang

Der ein oder andere fragt sich bestimmt, was kann man auf Koh Chang unternehmen. Es gibt Leute die einfach keine Lust haben, den ganzen Tag am Pool oder am Strand abzuhängen. Da geht es diesen Leuten genauso wie mir. Ich bin einfach gerne in Bewegung und deshalb miete ich mir jedes Mal einen kleinen Motorroller. Ich liebe es auf diese Art die Umgebung zu erkunden. Hier sei aber gesagt, man sollte sich schon sicher mit einem Roller fühlen, denn die Straßen auf Koh Chang haben es ganz schön in sich. Einen Roller kann man sich fast überall mieten, haltet einfach mal Ausschau oder fragt bei Euch im Hotel nach. Ihr könnt einen besseren Preis aushandeln je länger Ihr den Roller mietet.

Koh Chang View Point - Long Beach

Bei kurzer Mietdauer kostet der Roller ca. 250 Baht pro Tag. Wenn Ihr einen Roller für zwei Wochen mietet, dann könnt Ihr ruhig mal nach einem besseren Preis fragen. Wenn der Verleiher partout nicht nachgeben möchte, dann geht Ihr eben zum nächsten Verleiher. Wenn es etwas in “rauhen Mengen” gibt in Thailand, dann sind es Motorbikes 🙂
Wenn Ihr eine Rollertour machen wollt, dann tragt am besten feste Schuhe. Wenn Ihr mal abrupt stehen bleiben müsst und die Füsse runternehmen müsst, dann sind Flip Flop´s definitiv ein Handicap. Achtet auch darauf, dass Ihr immer einen Helm tragt. In Koh Chang erinnere ich mich zwar nicht daran, dass die Polizei dort übermäßige Kontrollen durchführt, aber hier geht es um Eure Sicherheit. Falls Euch die Polizei trotzdem mal ohne Helm stoppen sollte, dann könnt Ihr mit ca. 400 Baht rechnen. Es ist auch nicht verkehrt, wenn Ihr Euren internationalen Führerschein mit dabei habt.

ab-in-das-flugzeug.de

Inseltour

Ich gehe davon aus, dass Ihr eine Unterkunft an der Westküste von Koh Chang habt. Von dort aus fahrt Ihr in Richtung White Sand Beach. Am besten Ihr startet diese Tour am Morgen nach dem Frühstück. Vergesst auf keinen Fall den Sonnenschutz**, denn im schönen Fahrtwind merkt Ihr nicht, wie Euch die Sonne verbrutzelt. Am White Sand Beach bleibe ich immer ganz gerne Mal an einem 7Eleven Markt stehen und gönne mir etwas kühles zu trinken. Dort merkt man auch deutlich, dass der White Sand Beach der Touristen Hotspot von Koh Chang ist. Dort gibt es mehr Verkehr, Geschäfte, Restaurants als an den anderen Stränden. Wenn Ihr den White Sand Beach in Richtung Fähre verlasst, dann geht es dann auch schon steil in Serpentinen nach oben. Wenn Ihr ziemlich am höchsten Punkt seid, dann fahrt links ran. Von dort hat man einen herrlichen Ausblick auf White Sand Beach und die nachfolgenden Strände. Die Aussicht ist einfach ein Traum. Koh Chang - Blick auf den White Sand Beach

Wer auf der einen Seite hoch gefahren ist, der muss auf der anderen Seite auch wieder nach unten. Um zum Fähranleger zu kommen geht es wieder genauso steil nach unten. Lasst Euch nicht hetzen und fahrt lieber etwas langsamer als zu schnell. Wenn eine Fähre angelegt hat, kann es Euch schon passieren, dass Euch eine lange Autokolonne entgegen kommt.
Wenn Ihr unten angekommen seid, dann fahrt Ihr an den Fähranlegern vorbei und Ihr merkt dann gleich, dass jetzt alles ein wenig ruhiger und gemütlicher wird. Der Verkehr lässt dort deutlich nach und Ihr könnt schön die ebene Strasse entlang cruisen.
Am Wegesrand sieht man immer ein paar Hinweisschilder wie lange es zur nächsten Touristenattraktion ist. In diesem Fall handelt es sich um Wasserfälle.

Bei Wasserfällen sei gesagt, dass diese am meisten Wasser führen in der Zeit nach September/Oktober. Wenn Ihr im März/April dort hin kommt, dann ist es sehr wahrscheinlich, dass wenig Wasser herab kommt und die natürlichen Becken ziemlich leer sind.
In meinem Fall habe ich damals den Than Mayom Wasserfall besucht. Diesen erreicht Ihr in ca. 3-4 Kilometern nach dem großen Fährpier. Man sieht, wie schon geschrieben, vorher rechtzeitig einige Hinweisschilder. Ihr biegt von der Straße rechts ein und es steht dort gleich ein Kassenhäuschen. Als ich damals dort war, war dieses nicht besetzt. Ich weiß nicht, ob das an der Jahreszeit lag, aber ich hatte mir den Eintritt gespart. Ich weiß auch nicht, ob ich mir den Wasserfall angesehen hätte, wenn sie 200 Baht verlangt hätten. Ich war in der Trockezeit dort und da muss man schon abwägen, ob man sich das ansehen möchte oder nicht.

Fish Spa - Than Mayom Wasserfall

Wenn Ihr ein Stückchen weiter fahrt kommt Ihr an ein Haus, bei dem Ihr Euren Roller abstellen könnt. In diesem Haus bekommt Ihr allerlei Dinge wie Souvenirs, Essen und vor allem kühle Getränke. Von dieser Verpflegungsstation müsst Ihr dann ca. 200 m zum Wasserfall hoch laufen. Dort erwartet Euch auch schon das erste Becken. Der Wasserfall hat insgesamt drei Becken. Wenn Ihr diese erklimmen möchtet dann solltet Ihr gutes Schuhwerk tragen, denn dort geht es schon ziemlich steil nach oben.

Mir war es damals viel zu heiß und ich habe mich darauf beschränkt meine Füsse in das kalte Wasser des untersten Beckens zu strecken. Wer schon immer mal ein Fisch Spa besuchen wollte, der ist an diesem Becken genau richtig. Haltet mal die Füsse ins Wasser und schon sind diese umringt von den kleinen Knabberfischen. Für Leute die sehr kitzelig sind, ist das eher nichts 🙂
Wenn Ihr vom Wasserfall zurück kommt, dann könnt Ihr Euch vor der Weiterfahrt im Souvenirshop noch mit einem kühlen Getränk erfrischen.

Mangrovenpfad - Baan Salak Khok - Koh Chang

Anschließend biegt Ihr wieder nach rechts ab und fahrt weiter in Richtung Ban Salak khok. Kurz vor der Abbiegung zum Dorf Baan Salak khok befinden sich auf der rechten Seite ein Tempel und eine Schule. Gleich gegenüber befindet der Eingang zu einem betonierten Mangroven Rundweg. Die Bucht Ao Salak khok ist bekannt für seine intakten Mangrovenwälder. Der Pfad führt auf betonierten Stegen weit in die Mangroven hinein. Dieser Pfad wurde einst von der königlichen Stiftung gebaut, um die Menschen auf den Schutz der Mangrovenwälder hinzuweisen.
Im Dorf Salak khok findet Ihr eine kleine Siedlung aus Pfahlhäusern, welche in die Mangroven hinein gebaut wurde. Dort findet Ihr auch das eine oder andere kleine Restaurant, um Euren Hunger und Durst zu stillen. Im Dorf kann man sich auch Kajaks mieten, um die Mangroven auf dem Wasserweg zu erkunden.

Baan Salak Khok - Koh Chang

Nach dem Trip in die Mangroven fahrt Ihr nun in Richtung Long Beach. An der Straße sollten noch einige Schilder der ehemaligen Tree House Lodge am Long Beach stehen. Fahrt einfach diesen Schildern nach und Ihr kommt dann letztlich über eine schmalere Strasse zu einem wunderschönen Aussichtspunkt. An diesem Aussichtspunkt stehen eine paar Bänke zum verweilen. Egal ob im größten Urwald oder Dschungel, in Thailand findet sich überall eine Verpflegungsstation. Wenn Euch das Benzin knapp geworden ist, gibt es dort auch Sprit aus Flaschen. Natürlich ist das Betanken im Preis mit inbegriffen 🙂
An dem Viewpoint kann man herrliche Fotos von den umliegenden Inseln. Der Weitblick ist dort einfach fantastisch.

Verpflegungsstation am View Point - in der nähe vom Long Beach

Wenn es noch nicht so spät sein sollte, dann könnt Ihr Euch noch auf den Weg zum Long Beach machen. Ich muss aber darauf hinweisen, dass die Straße in einem außerordentlich schlechten Zustand ist. Das ist wohl eher nur sehr guten Fahreren zu empfehlen. Da es die Tree House Lodge (meines Wissens) nicht mehr gibt, kann man sich dort auch nicht mehr verköstigen lassen. Falls jemand nähere Infos dazu hat, dann hinterlasst unten einfach einen Kommentar.



Da die Insel noch keine Ringstrasse hat, müsst Ihr den selben Weg wieder zurück fahren. Vielleicht habt Ihr unterwegs interessante Orte, Plätze oder Sachen gesehen und bleibt bei diesen auf dem Rückweg noch mal stehen. Da Ihr die Strecke bereits kennt, könnt Ihr die Zeit für den Rückweg gut einschätzen. Zu empfehlen ist es, bei einsetzender Dunkelheit (18:00 Uhr) wieder im Hotel zu sein. Auf dem Rückweg könnt Ihr dann auf der Westseite noch mal Station an einem “Wellness Tempel” machen und lasst Euch ordentlich durchkneten 🙂 Das tut gut nach einem anstrengenden Urlaubstag !

9flats.com

Wasserfälle

Wie ich schon geschrieben hatte, gibt es auf der Insel einige Wasserfälle. Wie man zu diesen Wasserfällen kommt, ist bestens ausgeschildert. Überall an den Strassen findet Ihr Hinweise dazu.
Der Klong Plu Wasserfall ist wohl der bekannteste Wasserfall der Insel. Ihr findet diesen Wasserfall über eine Abzweigung am Klong Prao Beach. Der Wasserfall hat ein besonders großes Becken, um zu schwimmen oder sich einfach abzukühlen. Auf dem Weg zum Wasserfall müsst Ihr aber die obligatorischen 200 Baht entrichten und dann könnt Ihr ca. 15-20 Minuten in der Hitze nach oben steigen. Der eine oder andere mag sich fragen, wieso man für diese Strapazen auch noch Geld bezahlen muss. Wie überall in Thailand bei Touristenattraktionen bezahlen Ausländer einen wesentlich höheren Preis als die Thai´s.
Auf jeden Fall solltet Ihr Eure Badesachen nicht vergessen, denn am Wasserfall lockt das kühle Nass zum baden. Oben am Becken gibt es auch einen “Bademeister”, das heißt Ihr solltet auf keinen Fall von der Seite ins Becken springen.



Bang Bao

Ziemlich am Ende der Westküste findet Ihr die Bang Bao Bucht. In dieser Bucht findet Ihr das sehenswerte Fischerdorf Baan Bang Bao. Dieses Dorf ist auf Pfählen in die Bucht hinein errichtet worden. Ihr findet in diesem Pfahldorf Souvenirläden und gute Restaurants. Dort könnt Ihr Euch Fische und Meeresfrüchte in Aquarien aussuchen und bekommt diese dann frisch serviert. Wer gerne Fisch ist, für den ist das dort ein Paradies. Was mich beim letzten Besuch diesen Jahres ein wenig gestört hat, dass man in allen Souvenirläden den selben Kitsch findet. Wer es nicht lassen kann dort etwas zu kaufen, dem sei gesagt, dass man in Bangkok den selben Plunder für wesentlich weniger Geld erstehen kann.

Baan Bang Bao - Fischerdorf auf Pfählen

Beim letzten Mal war ich ein wenig entsetzt, dass man sogar für das Roller Parken Geld verlangt. Ich habe meinen Roller in der Nähe des Piers abgestellt und es kam ein kleines Mädchen an und hat mir sehr eindringlich gesagt, dass ich 30 oder 40 Baht für´s Parken bezahlen muss. Ich habe Ihr erst Mal nichts gegeben, weil ich wissen wollte mit welcher Genehmigung sie das machen darf. Ich fragte mich, welches Kind kassiert denn Parkgebühren. Sie hat uns verfolgt und hat hier nicht locker gelassen, dass ich mir schon Gedanken gemacht hatte, dass sie ein paar unangenehme Leute informiert. In Thailand weiß man nie, welche Kreise da involviert sind und manchmal gibt man besser nach. Ich hätte aber schon gerne herausgefunden, ob das kleine Mädchen die Leute abgezockt hat. Vielleicht hattet Ihr dort ähnliche Erfahrungen gemacht.

Best-Koffer Image

Schnorchel- und Bootstouren

Überall auf Koh Chang werdet Ihr Angebote für Schnorchel oder Bootstouren finden. Die meisten Ausflüge führen in den Koh Chang Marine Nationalpark und es gibt dort einige schöne kleinere Inseln zu besichtigen.

Camera

Bei den günstigeren Bootstouren werdet Ihr meistens im Hotel mit dem Sammeltaxi abgeholt und zum Baan Bang Bao Pier gebracht. Vor dort aus starten die meisten Touren. Es gibt allerdings auch Anbeiter die Euch direkt an Eurem Strand per Beiboot abholen. Das Schnorcheln in Verbindung mit einer Inseltour kann ich Euch wärmstens empfehlen. Es ist einfach eine Freude die vielen Fische der Unterwasserwelt des Marine Nationalparks zu bestaunen. Es gab auch schon mal den seltenen Moment einen Walhai aus der Nähe zu betrachten. Hier ein Link zum Touranbieter von Kontiki-Kohchang.

Wie Ihr seht, es gibt einige Möglichkeiten sich auf Koh Chang die Zeit zu vertreiben. Falls Ihr noch Tipps habt, dann postet diese doch einfach als Kommentar.

9flats.com

3 Kommentare zu “Ausflugstipps Koh Chang

  1. Rabo

    Der Wasserfall ist niedlich ausgedrückt
    eine Verarschung ohne gleichen.
    Glaube die Pumpen das Wasser wieder hoch damit wenigstens ein Rinnsal entsteht.
    Dazu noch Parkgebühr und Eintritt
    In den Nationalpark 200 Baht
    Alles in allem in der Zwischenzeit
    Thai Abzocke…….

    Koh Chang ist zudem viel u teuer.
    Ob grausame Zimmer für 1000 Baht
    (Rattenloch) oder Obst Preise an den Straßenmärkten. Da wird ein Vielfaches des üblichen Preises einfach bezahlt. Dann noch gesagt ” ist das günstig ” in Thailand.
    Genau das kann ich nicht mehr hören.
    Unsere Osteuropa Kollegen die kaufen gleich ganze Stände mit Obst auf.
    Die Thais lachen sich kaputt!!!!

    1. Webmaster Autor des Beitrags

      Hallo Rabo,

      danke für Deinen Kommentar.
      Natürlich sollte jeder abwägen, ob er 200 Baht + Parkgebühren bezahlt oder nicht.
      Zu manchen Jahreszeiten lohnt sich das wirklich nicht, da nicht genügend Wasser herunter kommt. Fragt man die Thai´s an der Kasse, dann bekommt man sicher keine ehrliche Antwort zum Wasserstand 🙂 Man kann eigentlich davon ausgehen, dass zum Ende der Regenzeit einiges an Wasser herunter kommt.

      Überall wo Touristen sind, ist es teurer. So ist es auch auf Koh Chang. In welche Richtung sich die Insel weiter entwickeln wird, kann ich nicht sagen. Aktuell ist es aber so, dass die Insel für jeden Geldbeutel etwas bietet. Wenn die Preise am Obststand zu hoch sind, dann kaufe ich eben wo anders. Ich frage immer vorher nach dem Preis und wenn mir dieser zu hoch erscheint, gibt es einen lieben Spruch in Richtung Verkäufer.

      Aber trotzdem denke ich, dass man als Urlauber eine wirklich tolle Zeit auf Koh Chang haben kann !!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.