Tiau Thai – Individuell nach Thailand

Koh Phangan

Vor ein paar Jahren hatte ich das Vergnügen, endlich mal Koh Phangan besuchen zu können. Mir hat die Insel auf Anhieb sehr gut gefallen. Von den Straßen her, erinnert mich die Insel ein wenig an Koh Chang und beim Motorbike fahren findet man dort den ein oder anderen spektakulären Ausblick. Besonders von Haad Rin in Richtung Thongsala hat man die tollsten Ausblicke auf die wundeschönen Strände dieser Insel.
Der Name Koh Phangang geisterte schon Jahre vorher durch meinen Kopf. Man hörte doch desöfteren im Fernsehen, dass dort die weltbekannte Fullmoon Party stattfindet.

Koh Phangan - Haad Rin Richtung Thonsala

Ich kann aber nur jedem empfehlen die Insel nicht während dieser Zeit zu besuchen (außer Ihr seid 18-30 Jahre alt). Am besten schaut Ihr Euch die Termine für die Parties an und fahrt dort erst eine Woche nachher auf die Insel. Das hat die Gründe, dass um die Fullmoonparty, die Hotels einfach relativ ausgebucht sind und die Preise der Hotelzimmer auch wesentlich teurer als zu normalen Zeiten sind. Koh Phangan hat also einmal im Monat eine High-Season 🙂 Man kann die Insel am besten ohne diesen ganzen Rummel genießen. Wenn Ihr allerdings nicht gerade in Haad Rin wohnt, dann bekommt ihr von dem Trubel allerdings nur wenig mit.

Elefanten Camp Koh Phangan

Ich hatte es 2010 so eingerichtet, dass ich eine Woche nach der Party auf der Insel eintraf und verbrachte dort sieben Tage. Ich habe für 5 Nächte in Haad Rin gewohnt und hatte ein wenig außerhalb einen schönen Bungalow mit Aircondition für schlappe 500 baht bezogen. Ich hatte sogar einen Pool dabei und ich fühlte mich richtig wohl dort. In Haad Rin erahnt man schon auf welches Publikum dieser Ort ausgelegt ist. Das machte mir aber nichts aus, denn ich lieh mir ein Motorbike und fuhr zu den schönsten Stränden der Insel. Genau das solltet Ihr auch machen, denn auf der Insel gibt es wirklich schöne Ecken.

Wie kommt man auf die Insel?

Bus/Fähre:

Reisen ist wie immer in Thailand eigentlich fast ein Selbstläufer. Wenn Ihr keine Lust habt Euren Trip selber zusammenzustellen, dann geht einfach in ein Reisebüro. In Bangkok findet Ihr davon an jeder Ecke eines. Diese bieten dort in der Regel komplett Pakete an. Ich hatte damals am Hauptbahnhof in einem kleineren Reisebüro gebucht. Das ganze Paket kostete mich ca. 1100 Baht und brachte mich Übernacht nach Koh Phangan. Allerdings weiß man nie so richtig was man bei diesen Reisbüro Paketen bekommt. Sie werben zwar immer mit VIP Bus und allem anderen Komfort, aber letztendlich muss man sich da überraschen lassen, was für ein Bus dann vorfährt. Reklamieren ist in Thailand nicht so einfach 🙂


Meine damaliger Trip war nicht ganz so entspannt wie ich es mir vorgestellt habe. Ich wurde Abends um 22.00 Uhr am Hauptbahnhof eingeladen in einem mittelmäßigen Bus und wir fuhren bis zum Pier in die Stadt Chumpon. Dort musste man noch ca. 2 Stunden warten bis es dann mit der Schnellfähre über Koh Tao, Koh Phangan nach Koh Samui ging. Man sollte sich da nicht täuschen lassen vom Begriff Schnellfähre. Ich bin damals bis nach Koh Samui gefahren und bin dort um 13.00 Uhr angekommen.

Fähre von Koh Samu nach Koh Phangan

Das bedeutet, man ist ca. 5-6 Stunden auf der Fähre. Für Leute die Probleme mit Seegang haben, ist das die absolut falsche Variante. Genauso ging es mir, denn mir war die ganze Überfahrt kotzübel. Der Matrose auf dem Boat hatte zwar eine Tablette für mich, aber es war trotzdem grausam. Als wir auf Koh Tao oder Koh Phangan anlegten, hatte ich jeweils immer eine kurze Verschnaufpause bis die Überkeit auf hoher See wieder einsetzte. Ich werde das definitiv nicht mehr machen 🙂
Die Fähre legt in Koh Phangan am Haad Rin Pier um ca. 11:30 – 12.00 Uhr. Von dort aus, könnt Ihr Euch auf den Weg zu Eurem Hotel machen.

Zug/Fähre:

Von Bangkok aus gibt es natürlich auch die Möglichkeit den Zug zu nehmen. Allerdings ist diese Reise auch mit einigen Zwischenstationen verbunden. Am besten Ihr entscheidet Euch hier für den Nachtzug in dem Ihr bequem schlafen könnt und ausgeschlafen am nächsten Morgen in Surat Thani aussteigt. Über das Zugfahren in Thailand bekommt Ihr hier alle Informationen.
In Surathani am Bahnhof erwarten Euch dann Busse die direkt nach Donsak an den Fährpier (große Fähren) fahren (Busfahrt ca. 1 1/2 Stunden). Dort könnt Ihr dann die Tickets für die Überfahrt kaufen. Diese Fähren fahren immer zum Pier nach Thong Sala (größte Stadt auf Koh Phangan). Eine kurze Übersicht über die Fährzeiten findet Ihr hier. Die Überfahrt nach Koh Phangan dauert ca. 2 1/2 Stunden, denn die großen Fähren sind nicht besonders schnell.

XMAS 2013 486x60

Flugzeug/Fähre:

Ihr könnt von Bangkok aus auch mit dem Flugzeug anreisen, aber aktuell ist es noch nicht möglich direkt auf der Insel einzufliegen. Dieses soll aber ab 2015 möglich werden, denn aktuell wird auf der Insel ein Flughafen gebaut, der aber dann ausschließlich von der Kan Air Fluggesellschaft genutzt wird. Die Landebahnen haben eine Länge von 1100 Meter, also ist nicht damit zu rechnen, dass große Maschinen dort landen werden. Außerdem wird hier auch mit einem recht hohen Flugpreis zu rechnen sein.

Aktuell bleibt Euch nur die Möglichkeit mit dem Flugzeug entweder auf Koh Samui oder in Suranthani zu landen. Der kürzeste Weg ist von Koh Samui, da es vom Flughafen bis zum Bophut Fairpier nicht weit ist. Die Fähre von dort braucht dann nur ca. 45 Minuten und Ihr seid am Haad Rin Pier.
Vom Flughafen Surat Thani müsst Ihr dann einen Bus zum großen Fairpier in Donsak nehmen. Die Anreise vom Flughafen Surat Thani nach Koh Phangang dauert dann auch noch mal ca. 4-5 Stunden.

Standard-Banner animiert 468x60

Strände:

Koh Phangan hat auf jeder Seite der Insel tolle Strände zu bieten. Wer es ein wenig abgeschieden mag, der kommt genauso auf seine Kosten, wie der Urlauber, der gerne auch ein wenig Trubel um sich hat. Die Insel bietet einfach alles was das Urlauberherz höher schlagen lässt.

Thong Nai pan Strand - Koh Phangan

Ich bin 2010 fast alle Strände der Insel abgefahren und habe mir auch das eine oder andere Hotel von innen angesehen. Der einzigste Strand den ich nicht angefahren bin, war der Bottle Beach. Auf dem Weg dorthin bin ich lieber wieder umgedreht. Wie ich schon gesagt habe, ist die Insel sehr gebirgig und manche Passagen lässt man mit dem Motorbike doch lieber aus. An diesen Strand lässt man sich besser von einer Nachbarbucht mit einem Longtail Boot fahren. Das ist wesentlich komfortabler als mit dem Auto oder mit dem Motorbike.

Than Sadet Beach - Koh Phangan

Wer etwas Ruhe sucht, dem kann ich den Than Sadet Beach empfehlen. Direkt hinter dieser Bucht findet man den Than Sadet Wasserfall, der auch schon vom König Rama IV besucht wurde. Auf dem Weg nach oben findet man einige Tafeln die vom Besuch bezeugen.
Der Than Sadet Strand ist in zwei Hälften aufgeteilt und jede Seite hat Ihren ganz speziellen Charme. Ich war damals in den Mai Pen Rai Bungalows untergebracht. Damals befand sich am anderen Strand das TreeHouse und ich muss sagen, der Strandabschnitt ist einfach nur der Wahnsinn. Für mich einer der schönsten Strände die ich in Thailand gesehen habe. Besonders toll fand ich die Bungalows, die direkt auf den Felsen gebaut wurden. Schade, dass es diese kleine Anlage nicht mehr gibt. Mich würde heute interessieren, ob es unter anderer Regie weiter betrieben wird. Falls jemand dazu Infos hat, dann bitte ich diese zu posten.

Ehemaliges Tree House Bungalows - Koh Phangan

Der Weg zum Than Sadet Strand ist auch ein wenig beschwerlicher, wenn dieser von Land aus stattfindet. Man lässt sich dorthin am besten mit einem Gelände Pickup fahren, denn starke Regelfälle haben die Strassen doch sehr ausgewaschen. Falls Ihr vor habt dort mal zu übernachten sei gesagt, dass Ihr ein wenig Abstand vom ganzen Luxus nehmen müsst. Strom gibt es in den Bungalows nur von 17.00 Uhr – 24.00 Uhr und eine Klimaanlage könnt Ihr dort vergeblich suchen. Dafür seid Ihr dort auf einem tollen Fleckchen Erde !

Thong nai pan - Koh Phangan

Wenn Ihr gerne schnorchelt, dann solltet Ihr den Maehad Strand im Nordwesten besuchen. Der Strand ist durch eine Sandbank mit der Insel Koh Ma verbunden. Wenn es der Wasserstand zulässt, dann könnt Ihr auf die Insel rüberlaufen. Dem Maehad Strand ist ein Korallenriff vorgelagert und in kurzer Distanz könnt Ihr dieses erreichen. Da die Bucht ziemlich groß ist, kommt es einem nicht so vor als ob viele Urlauber dort sind. Es verteilt sich eben dort einfach sehr gut.

Koh Phangan

Wer es etwas exklusiver mag, der sollte zum Thong Nai Pan Strand an die Ostküste fahren. Dort findet der betuchte Urlauber einige hochpreisige Hotels (Panviman etc.) und zwei wundeschöne Buchten Thong Nai Pan Noi und Thong Nai Pan Yai. Im Hintergrund dieser Buchten sieht man den höchsten Berg von Koh Phangan, den Khao Ra mit 635 Meter. An der Bucht kann man seitlich nach oben fahren und hat einen herrlichen Ausblick über den Strand.

Unterkünfte:

Auf der Insel gibt es so viele Unterkünfte, dass man regelrecht die Qual der Wahl hat. Dadurch, dass es recht viele Hotels und Resort gibt, ist demnach auch der Wettbewerb. Ich nenne das immer gerne, die Evolution der Hotels.

Haad Rin - Koh Phangan

Ein Hotel läuft hier nur gut, wenn es einen ticken besser ist als die anderen Hotels. In meinem Artikel über Khanom habe ich dort ja gerade das Gegenteil erlebt. Dort scheint es allen wohl relativ egal zu sein, ob Ihr Hotel gut läuft oder nicht. Natürlich gibt es dort nicht die Vielzahl an Hotels und ich möchte auch mal behaupten, dass westliche Touristen wesentlich anspruchvoller sind.

Hotelempfehlungen:

Panviman Resort** (Tong Nai Pan Beach): Wer es etwas luxuriöser und exklusiver wünscht, der sollte genau dort absteigen. Das Hotel ist von A-Z auf Top Niveau und stellt jeden Gast zufrieden. Wem 170 Euro für einen Deluxe Bunglow nicht zu viel ist, der wird diesen Luxus sicher zu schätzen wissen.

Anantara Rasananda Koh Phangan Villa Resort & Spa** (Tong Nai Pan Beach): Eines des teuersten und exklusivsten Hotels auf Koh Phangan. Die Unterkunft pro Nacht kostet zwischen 400 und 500 Euro. Dafür wird Euch aber jeder Wunsch von den Augen abgelesen. Das Hotel befindet sich auch am Tong Nai Pan Beach, wo man andere höher preisige Hotels finden kann.

Maehaad Bay Resort** (Mae Haad Beach): Schönes Resort am Mae Haad Strand. Das Resort hat einen großen Salzwasserpool und das Personal ist wirklich sehr freundlich. Die Preise für eine Zimmer in der Hauptsaison beginnen bei ca. 100 Euro pro Nacht.

Palita Lodge** (Haad Rin Beach): Wer direkt im Partyort von Haad Rin wohnen möchte, der sollte dieses nette Hotel buchen. Man ist hier direkt am Strand und und ist schnell im Zentrum. Im Zentrum gibt es die ein oder andere Möglichkeit die Nacht zum Tage zu machen.

Wer es etwas günstiger möchte:

Phangan Rainbow Bungalows** (Baan Kai/Baan Tai): Schöne kleine Bungalow Anlage ohne viel Schnick Schnack direkt am Meer. Man hat nicht weit nach Haad Rin und es ist somit eine günstige Unterkunft für Low Budget Traveller. Einziger Nachteil: Die Bungalows haben keine Aircondition.

Mai Pen Rai Bungalows** (Than Sadet Beach): Schönes Resort am ruhigen Than Sadet Beach.

Mai Pen Rai Bungalows - Than Sadet Bucht - Koh Phangan

Es gibt zum einen, Bungalows direkt am Strand oder Bungalows direkt in den Felsen gebaut. Der Weg zur Than Sadet Bucht ist etwas beschwerlicher und man kann einen täglichen Transfer von Thongsala mit buchen. Am besten einfach bei den Besitzern anfragen. Der Transport kostete mich damals 100 Baht. Auch zu bemerken, dass es hier nur Strom in einem gewissen Zeitfenster gibt. Wer sich um 3 Uhr Morgens die Haare fönen möchte, der hat Pech gehabt. Es kann auch ohne Ventilator ein wenig heiß werden in der Nacht.

The Nidhra Boutique Resort** (Thongsala): Wenn man ein günstiges Hotel sucht, das nicht unbedingt direkt am Strand sein sollte, dann ist man hier goldrichtig. Wer sowieso Motorrad Touren auf der Insel machen möchte, der kann sich flexibel seinen Lieblingsstrand selber aussuchen. Das Hotel liegt im Hauptort Thongsala und man kann auch Abends schön ausgehen.

Generic Image Banner 468 x 60

Ausflugstipp:

Wenn Ihr Euch ein Moped leihen solltet, dann leiht Euch eines mit Gelände Bereifung. Wenn Ihr ins Inselinnere fahrt kann das schon von Vorteil sein. Allerdings was mir nicht gefallen hat, dass die örtlichen Verleiher den Pass als Pfand haben möchten. Gebt denen am besten nicht Euren Reisepass, sondern Euren Personalausweis in Checkkarten Format. Wenn dieser verloren gehen sollte, dann ist das nicht so schlimm wie Euren Reisepass zu verlieren. Da hättet Ihr einige Probleme bei der Rückreise.
Ich hatte mein Motorbike in Haad Rin gemietet und habe von dort aus die Insel erkundet. Tankt am besten Euer Motorbike nicht in Haad Rin auf, dort wird ein wenig mehr für den Sprit verlangt. Macht einfach einen kurzen Stopp in Thongsala, dort dürftet Ihr einen vernüftigen Preis bekommen.

1) Ausflug Than Sadet Buch + Ton Nai Pan Bucht

Fahrt von Haad Rin Richtung Thongsala und biegt im Dorf Baan Tai nach rechts ab. Wenn Ihr nach oben fahrt sind die ersten Meter noch geteert, später werdet Ihr über eine verwaschene Piste in den Regenwald fahren. Auf dem Weg nach oben findet Ihr auf der linken Seite ein Elefanten Camp. Wenn Ihr Lust habt, dann könnt Ihr einen Ritt auf den Dickhäutern wagen.

Camera

Wenn Euch das nicht geheuer ist, dann könnt Ihr die Elefanten für einen kleine Obulus füttern und könnt davon schöne Fotos machen. Oben angekommen an einem Wendeplatz könnt Ihr Euch noch etwas zu trinken kaufen oder rechts einen steilen Weg einbiegen. Es steht dort ein Schild mit dem Hinweis Fishing Park. Als ich das Schild sah, war ich schon ein wenig neugierig und ich bin mit dem Roller den steilen Weg nach oben gefahren. Das war schon etwas unheimlich diesen Weg nach oben zu fahren, denn ich wusste nicht was mich dort erwarten würde. Überall war dichter Urwald links und rechts des Weges.
Letztendlich wurde ich dort oben recht herzlich von einer Frau samt Ihrer Familie begrüßt. Die nette Frau hat sich sehr über meinen Besuch gefreut und mir das ganze Areal gezeigt. Sie war sehr stolz darauf, was sie dort gebaut hatte. Scheinbar hatte sie dort viel in Eigenregie gemacht. Sie haben in einer Senke Wasser zu ein paar kleinen See aufgestaut und außem herum haben Sie Geländer und schöne Sitzmöglichkeiten gebaut.

Camera

Wenn man möchte, kann man dort sein Glück versuchen und einen kapitalen Fisch fangen. Leider wollten Sie an diesem Tag nicht bei mir anbeißen, aber dafür zeigte mir die Frau noch wie sie Kautschuk erntet und verarbeitet. Sehr lehreich zu sehen, aus welchem Rohmaterial später unsere Autoreifen gemacht werden. Ich habe mich dort eine Weile aufgehalten und bei einem Getränk konnte die herrliche Natur um den See genießen. Ihr solltet da ungebedingt mal hin … ich hoffe den See gibt es noch, denn in Thailand weiß man nie so richtig was eine Woche später noch steht 🙂
Anschließend geht es dann wieder auf die größere Strasse nach rechts weg und in ein paar Kilometern findet ihr den Wegweiser zur Than Sadet Bucht. Wenn Ihr dort runter möchtet, dann solltet Ihr ein sicherer Fahrer sein, denn auf dem Weg würden sich Motocross Sportler wohlfühlen. Mit meinem Eduro Roller war das alles kein Problem.

Than Sadet Bucht - Koh Phangan

Kurz vor der Than Sadet Bucht müsst Ihr den Roller abstellen und die letzten Meter zu Fuss laufen. Ihr müsst noch über ein paar Felsen klettern und einen Fluss Knöcheltief überqueren, schon seid Ihr am Than Sadet Strand. In der mitte des Strandes könnte Ihr den Fluss nach oben klettern und den langen Wasserfall besichtigen. Falls Ihr im März/April dort sein solltet, dann spart Euch die Zeit, denn in dieser Jahreszeit führt der Bach einfach zu wenig Wasser für einen schönen Wasserfall.
Am Strand gibt es ein paar gute kleine Restaurants, bei denen Ihr Euch erst mal stärken könnt, denn die Hitze verlangt Euch einiges ab.

Thong Nai Pan Beach - Koh Phangan

Mit dem Roller könnt Ihr dann wieder noch oben fahren und weiter die größere Straße nach rechts abbiegen. Später wird der Weg wieder betoniert sein und das fortkommen ist dann wesentlich einfacher.
Haltet unterwegs die Augen offen, es kann gut sein, dass Ihr ein paar wilden Affen oder anderen Tieren begegnet. Bei diesem dichten Wald würde ich nichts ausschließen 🙂
Nach 2-3 Kilometern kommt Ihr dann an den Thong nai pan Strand und für ein tolles Errinnerungsfoto könnt Ihr rechts am Strand steil den geteerten Weg nach oben fahren. Von dort habt Ihr einfach einen traumhaften Blick über die Bucht und über die dahinter liegenden Berge. Einfach fantastisch diese Kulisse und Ihr könnt Euch ruhig zwicken, wenn Ihr das Gefühl habt Ihr träumt. Am Thong nai pan Strand gibt es so einige Strandrestaurants und wenn Ihr Eure Badesachen dabei habt, dann könnt Ihr Euch ein wenig im Meer abkühlen nach dieser Tour.
Wenn Ihr wieder zurück möchtet, dann fahrt rechtzeitig vor Anbruch der Dunkelheit wieder zurück, denn bei Nacht sind die Straßen sicher kein Vergnügen. Nach der anstregenden Tour sucht Ihr Euch zum Tagesabschluss noch einen guten Massage Salon und gönnt Euch eine entspannende Massage.

FAZIT:

Wie schon geschrieben, ich kann die Insel jedem für einen Besuch empfehlen. Ich kann mir gut und gerne vorstellen, dass man es auch gleich mehrere Wochen dort aushalten kann, aber leider ist der Urlaub nun mal begrenzt. Die Leute auf Koh Phangan empfand ich als sehr freundlich und die Insel Koh Samui kann definitiv dagegen einpacken. Auf Koh Phangan geht alles noch ein wenig gemütlicher zu. Koh Samui ist mittlerweile zu einem Pauschalurlauber Ziel geworden und ich hoffe dass Koh Phangan nicht dasselbe Schicksal ereilt. Noch gehen dort die Uhren etwas anders und das ist auch gut so !!!

Sale - 728x90

3 Kommentare zu “Koh Phangan

  1. Käterle

    Mensch, da hast du richtig viel Liebe und Zeit in die ausführliche Erfahrungsberichte investiert!! Wirklich klasse und wird uns sicherlich sehr behilflich sein auf unseren ersten Thai Trip… vielen lieben Dank dafür <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.