Tiau Thai – Individuell nach Thailand

Zug fahren in Thailand

Wer nach Thailand reist, der sollte mindestens einmal den Zug genommen haben. Ich fahre sehr gerne mit dem Zug in Thailand, denn dort finde ich den Service, den ich in Deutschland beim Zug fahren vermisse. Die jenigen die schon mal über Nacht mit einem Schlafwagen in den Süden oder Norden gefahren sind, die wissen was ich meine. Ja, die Eisenbahn Waggons sind schon ein wenig in die Jahre gekommen, aber hier bekommt Ihr das wirkliche Thailand geboten.

Zug im Hauptbahnhof Hua Lampong Bangkok

Ich bin dieses Jahr (2014) mit meinen Geschwistern von Bangkok nach Nakhon si Thammarat mit dem Nachtzug gefahren und es war wie immer ein Erlebnis. Der Zug startete in Bangkok um 17:30 Uhr und wir kamen mit zweistündiger Verspätunng am nächsten Tag um 12.00 Uhr an. (20 Stunden für ca. 800 Baht) Die Strecke bis Surathani geht eigentlich ziemlich flott, aber von Surathani bis Nakhon fährt der Zug meistens nur noch Schritt Geschwindkeit. So langsam, dass man fast Bananen vom Fenster aus pflücken kann.
Im Zug hat man die Möglichkeit beim Schaffner was zu essen zu bestellen. Man kann sich hier richtige Menüs auswählen für wenig Geld. Aber noch besser sind die fliegenden Händler die an den vielen Haltstellen einsteigen und beim nächsten Stop wieder aussteigen. Hier könnt Ihr Euch mit Obst, kühlen Getränken und lecker Essen versorgen. Das alles ist noch günstiger als die Speisen von der Bordküche. Normalerweise braucht es daher kein Menü aus dem Bordrestaurant.

Schlafwagen 2. Klasse mit Aircondition

Im Zug kommt dann gegen 20 Uhr ein Service Mitarbeiter und richtet die Betten der Reisenden für die Nacht her. Hierzu werden die unteren Sitze zusammen geschoben und das obere Bett wird herunter geklappt. Es wird dann noch schön mit einem Laken bezogen und schon könnt Ihr es Euch in Eurem fahrenden Bett bequem machen. Ich muss sagen, ich schlafe in den Zügen wirklich herrlich und bin jedes Mal richtig ausgeruht am nächsten Morgen. Ich kann Euch aber auch empfehlen für einen ruhigen Schlaf etwas Ohropax** mit zu nehmen.

Streckennetz Thailand

Das Einzige was ich nicht so mag, das sind die Toiletten. Die sehen nicht unbedingt einladend aus, aber “This is Thailand”. Wer also ein größeres Geschäft machen muss, der sollte das vielleicht vorher noch im Hotel erledigen oder bis zum nächsten Hotel aushalten.
Soviel ich weiss ist eigentlich in den thailändischen Zügen Rauchverbot, aber zwischen den Wagen kann man an der offenen Zugtür jederzeit eine Rauchen. Da hat sich dieses Jahr niemand bei meinen Geschwistern daran gestört, also könnt Ihr dort lustig drauf los rauchen. Außerdem qualmen auch die Bahnbeschäftigten dort 🙂

Allgemeines

Das Eisenbahnnetz in Thailand ist nicht wirklich groß. Hier kann man klar sagen, dass Thailand in diesem Bereich noch ein Entwicklungsland ist und es noch einige Verbesserungen bedarf. Es ist jetzt schon seit längerem im Gespräch eine Schnellfahrstrecke in Thailand zu bauen, aber bisher ist das wohl eher noch ein Traum. Wer sollte so eine Strecke finanzieren, denn ein solches Bauvorhaben würde viele Milliarden Baht an Baukosten verschlingen.

Folgende Linien findet Ihr in Thailand:

Northern Line (Chiang Mai)
Northeastern Line (Si sa Ket, Ubon Rachathani, Udon Thani, Nong Khai)
Southern Line (Surathani, Nakhon si Thammarat, Yala, Pattani)
Eastern Line (Chonburi, Aranyaprathet)

Commuter Train:
Wongwian Yai่ – Mahachai
BanLaem – Mae-Klong

Standard-Banner statisch 728x90 2013

Zentraler Punkt ist der Hauptbahnhof Hua Lamphong in Bangkok. Von dort aus könnt Ihr in alle Richtungen reisen. Als ich das erste mal in Bangkok im Hua Lamphong war, war ich ehrlich gesagt ein wenig enttäuscht. Ich habe einen riesigen Bahnhof in Relation zur Stadt erwartet. Es gibt aber nur 14 Bahngleise, aber dafür mit extra langen Bahnsteigen. Besonders die Nachtzüge haben eine enorme Länge und es können damit einige Passagiere befördert werden.

Hua Lampong Bangkok

Zum Hua Lampong kommt Ihr am besten mit der Metro. Die Station Hua Lamphon ist dort auch Endstation und man kann sie somit auch nicht verpassen. Wer ein wenig Zeit sparen möchte, der kann auch mit der Metro bis zur Haltestelle Bang Sue im Norden von Bangkok fahren und dort erst in den Zug zusteigen (nur für Süden, Norden und Nordosten).

Wie bekommt man ein Ticket ?

Wenn Ihr mit dem Zug fahren möchtet, dann braucht Ihr dafür ein Ticket. Die Zugpreise in Thailand sind mit deutschen Preisen nicht zu vergleichen. Wie schon oben beschrieben, bezahlt man für eine Fahrt von 18 Stunden im Schlafwagen ca. 800-900 Baht.
Wenn man mit dem Schlafwagen verreisen möchte, dann sollte man das Ticket am besten ein paar Tage vorher kaufen. Die Züge sind meistens recht gut frequentiert. Besonders an Feiertagen wie Songkran sind die Züge schon lang im voraus ausgebucht. Wenn Ihr zum Beispiel in Bangkok ankommt und habt vor 3-4 Tage in der Stadt zu bleiben, dann solltet Ihr bereits am ersten Tag Euer Ticket kaufen.

Ticketschalter im Hua Lamphong

Wenn Ihr mit der Metro im Hua Lamphon ankommt, dann lasst Euch nicht von den Reisevermittlern am Eingang des Bahnhofs verwirren. Diese Leute laufen mit Namensschildern rum und man denkt im ersten Moment sie gehören zur Eisenbahngesellschaft. Wenn Euch jemand fragt, wo Ihr hin möchtet, dann sagt Ihr am besten, dass Ihr schon ein Ticket habt. Diese Leute versuchen Euch zu erzählen, dass der Zug schon ausgebucht ist und es nur noch Tickets in sog. VIP Bussen gibt. Natürlich kassieren die Provision, wenn die Euch zu einem Reisebüro schleppen.
Aber nicht mit Euch, denn Ihr geht in den Hauptbahnhof und Ihr geht an einen Ticketschalter und sagt wo Ihr hin möchtet. Wenn Ihr in einem Zug fahrt, dann gibt es dort in der Regel eine erste, zweite und dritte Klasse. Zusätzlich könnt Ihr auswählen, ob Ihr klimatisierte oder einfache Ventilatoren Wagen buchen möchtet.

Zugabteil zweite Klasse Schlafwagen

Ich bevorzuge die zweite Klasse klimatisiert, denn dort kann ich einfach besser schlafen. In der zweiten Klasse kann man wählen zwischen dem unteren Bett oder dem oberen Bett. Der Preis für das untere Bett ist höher, weil es einfach komfortabler ist. Besonders für ältere Leute eignen sich die oberen Betten nicht, denn diese können nur über eine kleine Hühnerleiter erreicht werden.

Tickets kann man auch über diverse Anbieter im Internet vorab buchen. Die Preise der Tickets sind aber um eine mehrfaches höher, denn dieser Service kostet. Man hat die Möglichkeit sich diese Tickets in sein Hotel liefern zu lassen, was in der Tat eine gute Dienstleistung ist. Eine Freundin von mir nutzte dieses Jahr den Service und war rundum zufrieden damit. Die Tickets wurden an der Rezeption des Hotels abgegeben und man hatte dadurch nicht den Stress, extra zum Hauptbahnhof zu müssen.

zweite Klasse Schlafwagen klimatisiert

Hier findet Ihr einen Link zu einer verlässlichen Agentur, welche auch die Tickets direkt in Euer Hotel liefert: asia-discovery

Wenn Ihr noch detailliertere Informationen über das Zugfahren in Thailand haben möchtet, dann seid Ihr auf der englischen Seite “Seat61” richtig. Auf dieser Seite findet Ihr auch die einzelnen Fahrpläne für die unterschiedlichen Strecken in Thailand.

TIPP: Wenn Ihr Euch ein fernes Reiseziel (Koh Samui, Chiang Mai oder Nakhon si Thammarat) ausgesucht habt, dann fahrt doch am besten mit dem Schlafwagen hin und nehmt zurück das Flugzeug. Hier könnt Ihr bei Air Asia günstige Rückflüge buchen.


ab-in-das-flugzeug.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.