Tiau Thai – Individuell nach Thailand

Zahlungsmittel

Ein ganz wichtiger Punkt sind die Zahlungsmittel in Thailand. Als ich das erste Mal nach Thailand gereist bin, habe ich mir im Vorfeld so einige Gedanken zu diesem Punkt gemacht.

Es gibt Leute die schleppen Ihre ganze Urlaubskasse mit sich herum. Das kommt für mich überhaupt nicht in Frage, denn es können einem damit die kuriosesten Dinge passieren. Sei es man wird bestohlen oder man verliert die ganze Kohle unter dubiosen Umständen. Ich wäre da total unrelaxt, wenn ich mit dem ganzen Bargeld reisen müsste. Letztlich muss das aber jeder mit sich selber ausmachen.

U-bahn Station in Bangkok

U-bahn Station in Bangkok

Am besten und am sichersten kommt man hier über die Runden, wenn man die Urlaubskasse auf mehrere Schultern verteilt. Ich persönlich nehme Bargeld, Kreditkarten und EC Karten mit.
Sollte das eine Zahlungsmittel Probleme machen, hat man immer noch die anderen Zahlungsmittel. Ich nenne es die “Sicherheitsnetz-Taktik” 🙂
Falls man sich entscheidet nur mit der EC Karte zu verreisen, sollte man mit seiner Bank abklären, ob diese auch international eingesetzt werden kann. Es ist schon einigen so gegangen, dass Sie plötzlich kein Bargeld an thailändischen Geldautomaten abheben konnten. In diesem Fall muss man dann irgendwie Kontakt mit seiner Bank aufnehmen.

Das Euro Bargeld bewahre ich meistens bis zum Schluss als kleine Notreserve auf. Man weiss ja nie für was man das alles noch gebrauchen kann.

Markt in Bangkok - Klong Toey

Markt in Bangkok – Klong Toey

Das wichtigste Zahlungsmittel ist für mich aber die Kreditkarte. Diese kleine Karte kann Euch das Leben auf Reisen unheimlich erleichtern.

Ich habe mir damals vor der ersten Reise eine Kreditkarte von der DKB geholt. Ich nutze diese Karte jetzt schon einige Jahre und kann sagen, dass ich von diesem Service voll und ganz überzeugt bin. Ich werde hier noch auf einer gesonderten Seite auf die Vorteile der Karte von der DKB eingehen.

Wenn Ihr in Thailand am Flughafen landet braucht Ihr sicher ein wenig Bargeld. Ihre solltet es wörtlich nehmen und dort wirklich nur “wenig” Bargeld umtauschen. An den Wechselstuben im Flughafen bekommt Ihr einen wirklich miesen Kurs. Tauscht also nur so viel Bargeld um, dass es für den Transport zum gebuchten Hotel reicht. Der Unterschied zwischen dem besten Kurs und Flughafenkurs beträgt in der Regel um die 4-5 Baht für einen Euro. Wenn Ihr im Flughafen 100 Euro tauscht, würdet Ihr ca. 400-500 Baht weniger rausbekommen. Davon bekommt man eine größere Familie an der Garküche satt 🙂
Wenn Ihr mit Kredikarte oder EC Karte am Flughafen Geld am Automaten zieht bekommt, Ihr immer den besten Kurs. Mit den Wechselstuben im Flughafen nicht zu vergleichen.

mobile Garküche in Bangkok

mobile Garküche in Bangkok

Wenn Ihr in Thailand spontan bleiben möchtet und die Hotels nicht im voraus buchen wollt, dann ist es fast ein “Muss” eine Kreditkarte zu haben. Im Internet findet man die weitaus günstigeren Hotelpreise. Wenn ihr vor Ort in Thailand in ein Hotel spaziert, bekommt Ihr in der Regel einen höheren Betrag für das Zimmer angeboten. Ich buche meine Zimmer meistens über Agoda. Ich werde aber noch im Punkt “Hotels buchen” näher darauf eingehen.

Von Reiseschecks kann ich eigentlich nur abraten, für mich sind das Relikte aus dem kalten Krieg 🙂 Wenn sich einer sicherer damit fühlt, soll er diese benutzen. Es wurde ja früher immer damit geworben, dass man diese bei Verlust ersetzt bekommt. Durch die Kreditkarten und EC Karten machen diese Papierzettel eigentlich keinen Sinn mehr.
Wenn ihr doch mit Reiseschecks verreist und diese dann eintauscht, werdet Ihr sicher kräfig die Augen verdrehen, bei dem Betrag den Ihr letzlich dabei heraus bekommt. Für mich machen diese Dinger mal überhaupt keinen Sinn mehr.

Wie Kreditkarten sinnvoll einzusetzen sind werde ich in den anderen Artikel näher beschreiben.

Bei Unklarheiten, einfach melden ! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.