Tiau Thai – Individuell nach Thailand

Verkehr

Habt Ihr schon mal einen Ameisenhaufen beobachtet und Euch gefragt,
wie geht das überhaupt? Dann solltet Ihr unbedingt in Bangkok eine Zwischenstation einlegen. Es gibt zwei Plätze in Bangkok die ich für die Studie besonders mag. Zum einen ist es der Kreisverkehr um das Victory Monument und zum anderen die Kreuzung am Lumpini Park bei der Skytrain Haltstelle Sala Daeng. Man kann den Verkehr dort besonders gut auf den angelegten Skywalks überblicken. An den roten Ampeln stehen in den ersten Reihen eine Armada von Motorbikes und hinten dran dann die ganzen Autos.

Traffic_demostration

Ich habe einmal beobachtet, wie ein Motorbike von einem Pick Up gerammt wurde. Zum Glück ist nichts Großartiges passiert. Die zwei Motorbike Fahrer hatten da aber die Ruhe weg und ließen Ihr Fahrzeug einfach mitten in der Kreuzung liegen. Der ganze Verkehr musste dann drum herum fahren. Dass es bei diesem Chaos keinen weiteren Unfall gegeben hat, wunderte mich sehr. Nach einer halben Stunde kam dann die Polizei, hat ein Protokoll aufgenommen und die zwei Typen schoben gemütlich ihr Fahrzeug aus der Kreuzung. Seltsam, dass nicht großartig gehupt wurde.

Verkehr

Ich finde auch generell in Thailand wird nicht sehr oft die Hupe benutzt. In unserer deutschen Ellbogen Gesellschaft wird die Hupe wesentlich öfters eingesetzt. Der Andere soll ja auch merken, was für einen Stiefel er zusammen fährt.
Wie dem auch sei, wer vor hat in Thailand Auto zu fahren dem sei gesagt, es geht da ein wenig rauer zu als auf deutschen Straßen. Ich persönlich würde mich in Bangkok niemals hinter das Steuer setzen, das wäre mir viel zu nervenaufreibend. Erstens muss man tierisch aufpassen keinen Unfall zu bauen und zweitens ist es in der Stadt das langsamste Verkehrsmittel. Mit eigenem Auto ist es wohl nur nachts zu empfehlen in Bangkok Auto zu fahren. Zumindest gilt das für die inneren Bezirke der Stadt. Dort ist alles hoffnungslos überfüllt.

Verkehr2

In Thailand dient das Auto hauptsächlich als Statussymbol. Wer ein Auto besitzt, genießt natürlich ein ganz anderes Ansehen. Seit die Regierung vor ein paar Jahren die Neuwagenkäufe subventioniert hat, ist das Verkehrschaos in der Stadt noch schlimmer.

Vor ein paar Jahren als meine Frau noch in Bangkok gewohnt hatte, besaß sie auch ein Auto. Sie musste ab und an mal zur Kontrolle auf die einzelnen Bauprojekte fahren. Da wir danach immer etwas unternommen hatten, bin ich natürlich immer mitgefahren. Für Strecken für die wir in Frankfurt 10 Minuten gebraucht hätten, sind wir locker mal 90 Minuten und mehr gefahren. Als Beifahrer gehen Dir da mit der Zeit die Durchhalteparolen aus. Heute wäge ich genau ab, welche Strecke ich mit dem Taxi fahren kann, ohne durch zu drehen.

Bayoke View

Im Rest des Landes außer den größeren Städten macht ein Auto schon wesentlich mehr Sinn. Hier ist es sehr komfortabel mit dem eigenen Auto von A nach B zu fahren. Vor allem, wenn man etwas größeres zu transportieren hat, ist das ein riesen Vorteil.

Was aber sehr beängstigend ist, dass alleine 2012 ca. 26000 Menschen bei Verkehrsunfällen in Thailand ums Leben gekommen sind. Das sind allein 71!!! Menschen pro Tag.
Wenn mal jemand einen Minibus Transport mitgemacht hat, dann weiß er weshalb die Zahlen so hoch sind. Jeder einzelne ist einer zu viel!

Als Fußgänger ist man in Thailand besonders gefährdet. Die anderen Verkehrsteilnehmer nehmen so gut wie keine Rücksicht. Wenn ich in Bangkok einen Zebrastreifen überqueren wollte, rief mir meine Frau laut zu: “Lauf Michael, das ist Thailand!!!”. In Deutschland ist man es gewöhnt, dass jedes Auto am Zebrastreifen hält. In Thailand heißt es Beine in die Hand nehmen und rennen.

In Thailand herrscht Linksverkehr und das bedarf einer gewissen Umgewöhnung. Das fängt schon bei einfachen Sachen an, wie z.B. das Überqueren einer Straße. In welche Richtung schaut man zuerst? 🙂 Mit der Zeit gewöhnt man sich aber daran. Beim Fahren eines Autos oder Motorbike muss man sich auch mit einer gewissen Übung daran gewöhnen. Am besten am Anfang in weniger verkehrsreichen Ecken unterwegs sein.

Die einzelnen Möglichkeiten sich in Thailand fort zu bewegen werde ich in einem separaten Beitrag beschreiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.