Tiau Thai – Individuell nach Thailand

Wie sind die Thai´s ?

Ich glaube über dieses Thema kann man Romane schreiben und man hat immer noch nicht alles durchleuchtet.
Bei meinem ersten Besuch in Thailand war ich wahnsinnig fasziniert von dem Ganzen, das so anders war. Wer nach Thailand reist und die Thai´s mit unseren Werten sieht, der merkt schnell, dass es auch irgendwie anders geht. Manche Dinge erscheinen für uns wirklich abstrus und fremd, aber wer sagt uns dass wir die richtige Formel für´s Leben haben. Ich glaube wir Deutschen sehen unser Land als ein wirtschaftlich starkes Land, in dem es sich gut leben lässt. In Deutschland gibt es noch Verlässlichkeit bei Terminen und wir leben in Frieden hier. Ich bin auch froh hier aufgewachsen zu sein, aber ich muss auch sagen, dass sich unser Land nicht zum Vorteil für das Menschsein entwickelt. Das ein odere andere bisschen Thailand würde unserer Gesellschaft sicher nicht schaden.

Camera

Durch meine Frau schaue ich mittlerweile schon ein wenig kritischer auf unser aller Verhalten. Sie führt mir das tagtäglich vor Augen.

Respekt:

In Thailand ist Respekt gegenüber anderen Menschen ein wichtiger Grundsatz im zusammenleben untereinander. Vor allem der Respekt vor dem Alter, lässt mich immer postiv über Thailand denken. Ich muss immer schmunzeln wie respektvoll mich die Kinder oder Jugendlichen in Thailand behandeln. In deren Augen bin ich im mittleren Alter eine Respektsperson, die einiges an Lebenserfahrung mehr auf dem Buckel hat. Das ist schon schön, wenn man das sieht. Wenn ich in Frankfurt mal wieder an der Zeil oder in der Ubahn unterwegs bin, muss ich da immer wieder darüber nachdenken, wieso das bei uns nicht so ist. Ich bin der Meinung, bei uns werden die Kinder zu sehr auf die Ellenbogengesellschaft vorbereitet und das andere wird einfach vergessen.



Mister Spex Sonnenbrillen Ray Ban

Toleranz:

In Thailand sind die Leute der Meinung, Leben und leben lassen. Genauso sieht man es bei den Themen Homosexualität oder Transsexualität. In Deutschland sind wir bei diesen Themen immer noch ganz am Anfang. Ich kenne zum Beispiel keine Schwule, die auf dem Land wohnen. In Städten wie Frankfurt, ja … da ist das normal, aber sobald man aufs Land kommt, dann sieht es schon ein wenig anders aus. In Thailand gibt es zum Teil schon Toiletten für das dritte Geschlecht (Ladyboys) und in medizinischen Dingen aus einem Mann eine Frau zu machen sind die Thai´s ganz vorne. In Thailand gibt es unheimlich viele Ladyboys und ich frage mich da immer, ob das bei uns auch in der Gesellschaft schlummert. Wenn es in Thailand so viele Ladyboys gibt, dann müsste das doch auch in anderen Ländern ähnlich sein. Das Problem ist dort einfach die Intoleranz und die dortige Kultur. In Thailand ist das wiederum kein Problem, da die Gesellschaft sehr tolerant ist.

Shopping - JJMarket Bangkok

Es gibt dort sogar Schönheitswettbewerbe für sogenannte Katoeys (Ladyboys). Man sagt auch immer die schönsten Frauen in Thailand sind Ladyboys. Vielen fällt es schwer zu erkennen, ob natürlich oder nachgeholfen. Mit der Zeit bekommt man ein Gefühl wer ein ehemaliger Mann war.
Als meine Frau und ich 2014 heirateten, haben wir ein Hochzeitsstudio beauftragt die Vorabbilder für die Hochzeit zu machen. Ich habe noch ein wenig länger geschlafen und bin dann ins Hochzeitstudio nachgekommen, wo meine Frau schon frisiert und geschminkt wurde. Ich habe mich dann einfach in den Sessel gesetzt und die letzten Minuten dabei zugesehen. Für mich war klar, dass meine Frau von einer Frau geschminkt wurde. Im Laufe des Nachmittags sagte mir meine Frau, dass die Kosmetikerin ein ehemliger Mann war und da war ich schon etwas überrascht, weil ich immer gedacht habe ich würde das immer erkennen. Besonders in Berufen, in denen es um Schönheit geht, wie z.B. Kosmetiker, Friseure oder Masseure, arbeiten viele sogenannte Katoeys. Das wird als völlig normal angesehen und das finde ich auch gut so !



Standard-Banner animiert 728x90

Freiheit:

Jetzt sagen viele, “Ich habe doch letzens gehört, dass es in Thailand einen Militärputsch gab” und da antworte ich, “Ja, gab es … aber trotzdem leben die Menschen viel freier dort”. Thailand bedeutet, das Land der freien Leute und genauso fühlt man sich als Tourist, wenn man nach Thailand kommt. Dort kann man Sachen machen, die bei uns schon zehnmal verboten wären. Seid Ihr schon mal auf der Ladefläche auf einem Pickup mitgefahren, denn genau das sind solche Dinge die man in Thailand machen kann. Das ist zwar nur ein kleines Beispiel und viele sagen jetzt, “Wie kannst Du nur, das ist doch viel zu gefährlich”. In Thailand bekomme ich das Gefühl, entscheiden zu können, was für mich gefährlich ist und was nicht. Jeder ist für sein tun und handeln selber verantwortlich und es wird nicht alles vom Staat reglementiert. Gut, man kann auch sagen, es wir versucht vom Staat zu reglementieren, aber keiner hält sich irgendwie dran 🙂
Goldshop im MBK in Bangkok

Super Bespiel ist die Sache mit den Prepaid Handy Karten. Die ganzen Jahre ist man einfach in den Seven Eleven gegangen und hat sich eine Prepaid Karte gekauft ohne, dass man sich identifizieren musste. Jetzt ist die neue Militärregierung auf die Idee gekommen, dass sich alle Prepaid Karten Besitzer innerhalb von 6 Monaten einfinden sollen und sich registieren lassen sollen. Wenn diesem nicht nachgekommen wird, dann werden die betreffenden Karten in sechs Monaten deaktiviert. Ich bin mir jetzt schon sicher, dass dieses nicht kommen wird, da es nur 5 % der Besitzer machen werden, denn der Rest hat davon noch überhaupt nichts gehört 🙂

Obrigkeitsdenken:

Wenn Ihr in Bangkok unterwegs seid, dann zählt mal die Leute die Ihr dort in Uniform seht. Sei es nur der Mitarbeiter, der bei der Bank die Tür aufhält. Thailand ist für mich das Land der Uniformen 🙂
In Thailand werden die Kinder so erzogen, dass sie nie das Verhalten oder Aussagen einer höher gestellten Person in Frage stellen würden. Genauso verhält es sich bei Reklamationen in Geschäften, viele Thai´s scheuen sich einfach eine fehlerhafte Ware zu reklamieren. Lieber leben sie mit dem Schaden am Produkt, als sich darüber zu beschweren.
In Thailand herrscht der Gedanke, der Mensch XY hat diesen Rang oder Stelle, dann wird er/sie es auch richtig machen. Angezweifelt wird das von den wenigsten, denn so wurden sie in der Schule nicht erzogen.

Shopping

Gesichtsverlust:

Macht nicht den Fehler in Thailand und lasst einen Thai vor allen anderen Leuten wissen, dass er Mist gebaut habt. Wenn etwas nicht passen sollte, dann schnappt Euch denjenigen und besprecht es unter vier Augen. In Thailand macht man das einfach nicht. Wir sind es ja gewohnt uns sofort wie ein Elefant im Porzellanladen zu verhalten, wenn etwas nicht so läuft, wie wir es gerne hätten. In Thailand möchte ich Euch bitten, einfach mal die fünf gerade sein zu lassen, wenn etwas nicht passt. Die direkte Art kommt dort einfach nicht sehr gut an. In solchen Fällen muss man sich in der Regel eine Taktik ausdenken, ohne jemanden bloss zu stellen und dadurch ans Ziel zu kommen. Taktik ist in Thailand alles 🙂
Man sagt auch manchmal dazu: “Das Lächeln im Gesicht und die Faust in der Tasche”. Es kam schön öfters vor, dass sich die Faust entladen hatte, wenn ein Westler besonders dreist war. Wer in Thailand ist, der sollte versuchen das einfach so hinzunehmen. Man kann sich beschweren, aber das sollte man im richtigen Ton und höflich machen.


Generic Image Banner 728 x 90

Wenn Ihr in Thaiand seid, dann kommt es schon mal vor, dass man nach dem Weg fragen muss. Ein Thai gibt in den seltensten Fällen zu, dass er etwas nicht weiss. Lieber werdet Ihr in die falsche Richtung geschickt und zwar mit einer besonderen Selbstsicherheit, dass man denkt: “Super, der Typ kennt sich aber toll aus”. Ihr werdet aber schnell merken, dass dieser Weg gar nicht stimmt und Ihr müsst erneut jemand fragen. Hat er Euch quasi lieber falsch geschickt, als zuzugeben, dass er etwas nicht weiss. Das kann manchmal schon ganz schön nervig werden 🙂
Ich wollte mal vom Victory Monument zum Dusit Zoo mit dem Taxi. Ich steige ein in das erste Taxi und sage, dass ich zum Dusit Zoo möchte. Er deutet mir an alles klar, aber als ich merkte, dass er überhaupt nicht wusste wo her hin sollte, habe ich ihn noch mal gefragt und er hatte plötzlich einen unsicheren Eindruck gemacht. Er ist aber lustig drauf losgefahren. Als ich merkte, dass es nur falsch sein konnte, bat ich ihn anzuhalten und ich bin dann ausgestiegen. Dann einfach ein anderes Taxi heran gewunken und mein Glück versucht. Zum Glück hat dieser gewusst wo es lang ging 🙂

Familie:

Nummer 1 im Leben eines Thai´s oder einer Thai ist die Familie. Oberste Pflicht für die Kinder ist es, sich später im Alter um die Eltern zu kümmern. In Thailand gibt es das Rentensystem nicht so wie bei uns, hier sorgt einfach die jüngere Generation für die Ältere. Jeder Thai gibt sozusagen ein Teil seines Geldes für die Eltern ab, dass diese ein sorgenfreies Leben führen können. Die Eltern haben die Kinder großgezogen, also haben die Kinder später die Verantwortung und stehen bei Ihren Eltern in der Schuld. Wenn Ihr mit einer Thai verheiratet seid, dann müsst Ihr das akzeptieren, dass es oberste Pflicht ist, dass es den Eltern gut geht. Lieber essen die Thai´s selber nichts und lassen das Geld anstatt dessen Ihren Eltern zukommen. Wo genau dieser Druck anerzogen wird, kann ich nicht genau sagen, aber irgendwie hat man das Gefühl, dass dieser Druck auf jedem einzelnen lastet.

Camera

Geld:

Wenn Ihr das erste Mal in Thailand wart, habt Ihr sicher bemerkt, dass Geld einen besonderen Stellenwert dort hat. Man sagt dort nicht umsonst, “Geld regiert die Welt”, denn dort ist es wirklich so. Wenn ich in Bangkok bin und durch die Shopping Center laufe, dann frage ich mich immer, wie sich normale Thai´s die Preise in den dortigen Restaurants nur leisten können. Manche Restaurants sehe ich dort selber als recht teuer an und ein durchschnittlicher Thai verdient vielleicht im Monat ca. 10000 – 15 000 Baht (oder noch weniger). Bei einem Essen in diesen Restaurants sind schon mal Minimum 1000 Baht weg. Ich habe gemerkt, dass viele Thai´s einfach ein Leben auf Pump führen. Es wird geliehen und man leiht sich etwas. Die Banken verteilen Reihenweise neue Kreditkarten. Ist die eine erschöpft, dann wird die andere belastet. Nur, dass man es irgendwann zurückzahlen muss, das ist den wenigsten bewußt. In Thailand lebt man heute und nicht morgen. Uns in Deutschland sagt man ja nach, dass wir eher morgen leben. Wir haben es einfach gerne, wenn wir ein kleines Polster als Sicherheit im Leben zur Verfügung stehen haben. Ist in Thailand Zahltag, dann wird das Geld rausgehauen. Sparen tun dort die Wenigsten. Falls Ihr vor habt eine Beziehung mit eine(r)(m) Thai zu führen, dann klopft am besten vorher ab, welches Verhältnis Sie(er) zum Geld hat. Es gibt auch vernüftige Thai’s und das kann ich aus eigener Erfahrung sagen 🙂



zanox_728x90_1.gif

Lachen

Thailand wird ja immer als das Land des Lächelns beschrieben und genauso kommt es auch rüber. Ja, in Bangkok gibt es mittlerweile auch schon einige gestresste Business Thai´s, denen das Lachen vergangen ist, aber im großen und ganzen kann man das stehen lassen.
Den Unterschied merkt Ihr erst richtig, wenn Ihr wieder in Deutschland zurück seid. Geht gleich mal in eine Bäckerei und versucht ein Lächeln beim betreten des Ladens zu bekommen 🙂

Camera

Glücksspiel:

Viele Thai´s lieben das Glückspiel und auf dem Land ist es schon öfters vorgekommen, dass einer im Wahn das ganze Haus verspielt hat. Es fängt immer ganz harmlos an und bei steigendem Alkoholgehalt werden stetig die Einsätze erhöht. Es gab schon viele die sich dadurch ruiniert haben. Bei diversen Festen gibt es meist auch immer einen Vergnügungspark im altmodischen Sinn. Man kann dort mit dem Luftgewehr schießen oder andere Geschicklichkeitsspiele machen. Es gibt dort aber auch einige Glückspiele. Eines ist mir davon in Erinnerung geblieben. Ein zwei auf zwei Meter großes Brett ist mit hunderten von Nägeln gespickt, gerade so weit weg voneinander, dass eine Kugel hindurch passt. Dieses Brett wird in einem ca. 50-60 Grad Winkel nach oben aufgestellt und unten befinden sich ungefähr 8 Löcher in welche die Kugel hinein fallen könnte. Die Thais setzen vorher Geld auf ein bestimmtes Loch. Anschließend wird die Kugel oben eingeworfen und diese bahnt sich dann den Weg durch die Nägel nach unten. Gewinnt einer, dann kennt die Freude keine Grenzen.

Essen

In Deutschland sind wir aufgewachsen mit festen Essenszeiten. Es gab Frühstück, Mittagessen und Abendessen. Auf Sonntag wurde die Zeit von Mittagesssen zum Abendessen mit Kaffee und Kuchen verkürzt. In Thailand wird genau dann gegessen, wenn sich nur ein klitzekleines Gefühl von Hunger einstellt. Essen ist wohl neben der Familie die wichtigste Beschäftigung eines Thai´s. Wenn ein Thai zu Dir sagt: “Ich habe hunger”, dann meint er nicht damit, dass er zwar hunger hat und man er es auch noch ein paar Stunden aushalten kann. Nein, es muss wirklich sofort sein und nicht erst in einer Stunde. Wenn Thai´s nicht sofort etwas zu essen bekommen, dann geht die Laune schon mal richtig in den Keller. Genau deshalb findet Ihr in Thailand auch alle paar Meter eine Garküche. Essen ist in Thailand überall und Ihr müsst mir mal den Ort zeigen, wo Ihr im Umkreis von 100 Meter kein Essen kaufen könnt.

Mukata in Bangkok

Jetzt fragen sich viele: “Wieso sind die meisten Thai´s eigentlich so schlank?”. Die Thaiküche ist nicht besonders fett und Thais essen am liebsten nicht alles auf einmal, sondern nehmen viele kleine Mahlzeiten am Tag ein. Wenn wir Hunger haben, dann schaufeln wir schon mal richtig rein und genau das setzt dann an. In Thailand heißt essen gehen, “gin khao” oder vornehmer “taan khao”. Khao heißt übersetzt “Reis” und gin/taan heißt “essen”. Reis steht hier für das Synonym von Essen. In Thailand gibt es auch nicht die Mentalität: “Ich bestell mein Essen und Du Deines”. In Thailand wird alles bestellt und dann kann sich jeder bedienen. Ich finde das sowieso viel praktischer, denn ist es Euch in Deutschland schon nicht oft so gegangen, dass Ihr auch gerne das gegessen hättet, was Euer Tischnachbar bestellt hat. Genau das kommt eben in Thailand nicht vor, denn es wir immer so viel bestellt, dass auch garantiert noch etwas übrig bleibt. Wenn man sich in Thailand mit Freunden trifft, dann kann das Essen schon etwas länger dauern. Besonders beliebt ist das Mukata essen. Ihr bekommt einen heißen Kohlenpott mit Grillrost auf den Tisch und Ihr könnt dann alles bruzzeln was am Buffet angeboten wird. Die Kosten halten sich mit ca. 200 – 300 Baht auch in Grenzen und Ihr verlasst das Restaurant sicher mit vollem Bauch. Essen in Thailand, nichts kann schöner sein !

Fazit:

Es gibt so einige Dinge die Ihr über die Menschen in Thailand wissen müsst. Seid einfach offen und versucht Eure eigenen Erfahrungen zu machen, denn nicht alles muss so sein wie ich es beschrieben habe. Im großen und ganzen wisst Ihr aber nun schon ein wenig wie die Menschen dort ticken. Lasst Euch einfach treiben, denn das Land wird Euch noch so einige Überraschungen bieten 🙂



Mister Spex Sonnenbrillen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.